..

Virtuelle Kleiderberatung in der Gründerschmiede

Wer online Kleidung shoppen möchte, kennt das Problem: Man weiß nie, ob einem das Kleidungsstück passt oder überhaupt steht. Durchschnittlich werden deshalb etwa 40 % der geshoppten Kleidungsstücke wieder zurückgeschickt. Das führt nicht nur zu immensen Kosten für das Versandhaus, sondern belastet auch noch die Umwelt.

Abhilfe schaffen könnte da das neueste Team in der Gründerschmiede: Virtual Retail. Das Start-up-Unternehmen, das am 31. Oktober 2016 von Lin Wan, Dr. Bernd Buxbaum und der Hill GmbH gegründet wurde, plant die Entwicklung einer 3D-Body-Scan-App, die das Online-Shopping revolutionieren könnte. Die App wird speziell für Smartphones mit integrierter 3D-Kamera entwickelt und soll den Usern ermöglichen, von sich selbst ein 3D-Body-Model zu erstellen. Das erstellte Model soll dann für den Fashion Retail mit virtueller Kleidung genutzt werden, um bereits vor dem Bestellen zu sehen, wie das entsprechende Kleidungsstück an einem aussehen und ob es passen würde. Eine Idee, die nicht nur bei Fashion Victims gut ankommt.

Webseite Virtual Retail

Start-ups in der Gründerschmiede

⇐ zurück zur Übersicht